Einblicke: „auf Knopfdruck“ Matthias Rodach

Nun, wo gerade so vieles wieder zum Stillstand kommt, ist es Zeit neue Einblicke über die Schaufenster in den Raum B1 auf Bewegendes zu geben.  

In „auf Knopfdruck“ ist im Raum B1 eine vom Dießener Bildhauer Matthias Rodach neu gestaltete Installation zu sehen.

Es ist wieder Zeit mehr darüber nachzudenken was wirklich wichtig ist. Vielleicht gelingt es uns die scheinbar einfachen Dinge wieder wert zuschätzen und unsere Schwerpunkte neu zu sortieren.  

Die Installation lässt sich vor dem Schaufenster von Außen bedienen.
Die Ausstellung beginnt am Samstag, 7. November 2020

mit Einblicken ab 14:00 Uhr 
und ist täglich vom 8. November bis  Sonntag 20. Dezember 2020  

von 7:00 bis 22:00 Uhr einschaltbar.

Plakat und Karte: fienbork design

In einem Text „Spielerisch Bild Hauern“ schreibt Matthias Rodach u. a: Ich fühle sich zurückversetzt in die Zeit als ich 15 war. Ich arbeite mit der gleichen Leidenschaft an meinen „Objekten“, mit der ich damals an meinem Mofa rumgeschraubt hab. Ich entdecke. Neues, Zusammenhänge, Schwierigkeiten, Experimente, Ansätze, bereits Vorhandenes, Unvereinbares und kombiniere! Das alles hält mich wach und übt einen massiven Reiz auf mich aus, fasziniert und beglückt mich.

Matthias Rodach lernte in München Steinmetz und Steinbildhauer, anschließend studierte er Bildhauerei an der Kunstakademie Nürnberg, wo er Meisterschüler bei Prof. Christian Höpfner wurde. Seit einigen Jahren wohnt und arbeitet er als selbständiger Bildhauer am Ammersee.

Zwei seiner Arbeiten im öffentlichen Raum  sind hier am Ammersee „Der Diez“ – am Untermüllerplatz in Dießen und „Die Liegende“ in Schondorf.

Ein Gedanke zu „Einblicke: „auf Knopfdruck“ Matthias Rodach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.