Kunstwerke vom See: Harry Sternberg

Ammersee Kurier, Seite 2, 10. Juli 2020

,,Ich fotografiere fast nur noch mit dem Smartphone. “ Diesen Satz von einem passionierten Fotografen zu hören, mag überraschen. Harry Sternberg ist dieses Bekenntnis jedoch in keiner Weise unangenehm. Im Gegenteil, nach vielen Jahren, die er in fotografischer Hinsicht ebenso akribisch wie experimentell gearbeitet hat, genießt er diese unkomplizierte, freie Art, Eindrücke festzuhalten,» schließlich hat man das Handy immer griffbereit.

Und so hat er sich von der ständigen Verfügbarkeit und der mittlerweile sehr guten technischen Qualität der Handykameras überzeugen lassen. In einem immer gleichen Format führt er nun ein ,,Tagebuch in Bildern“ voller visueller Erinnerungen. Seine Motivwahl jedoch ist dabei von üblichen Tagebuchfotografien, wie sie bei fast jedem Nutzer im Handyspeicher zu finden sind, weit entfernt. Davon kann man sich in seinen Ausstellungen, wie in seinen Fotobüchern überzeugen. Es sind besondere Ausschnitte, die er der Welt entlehnt und als digitale Replik zu Kunstwerken macht: eine Szene in der U-Bahn, eine Reihe von Motorbooten, ein Farbspiel. Fast entschuldigend sagt er: ,,Ich sehe halt immer was“. und weiter, ,,manche Sachen halte ich aber nicht fest, so wie Stimmungen, die schaue ich lieber an.“ Ein Abendrot beispielsweise oder das Glitzern der Sonne auf dem Wasser.

Neben seiner eigenen künstlerischen Arbeit ist Harry Sternberg auch als Initiator, Veranstalter und Kurator tätig. er betreibt in Utting den ,,raum B1“, eine Veranstaltungsstätte für Kunst-Ausstellungen, zeitgeschichtliche Dokumentationen, Lesungen und Konzerte am Ende der Bahnhofstraße unmittelbar vor den Gleisen. Dort hinzugehen, lohnt sich auch in Corona-Zeiten, die ,,Einraumgalerie“ hat zur Straße hin eine Fensterfront und damit quasi ganzjährig geöffnet.

Mehr dazu unter:
www.raumb1.de oder www.harry-sternberg.de

Text/Foto: Nue Ammann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.